125 Jahre Erich Kästner – das Festival

Gestatten,

KÄSTNER!

12.–29. September 2024

Garage, Wetzikon ZH

Programm

Donnerstag, 12.09.24

Festivaleröffnung

Offizielle Eröffnung für Sponsoren und Kästnerfans in der Garage Wetzikon. Das OK präsentiert das Festivalprogramm, im Anschluss wird die Kurzbio «Kästner – das andere ich» gezeigt.

Garage, Bahnhofstrasse 24, Wetzikon ZH
19:00 Uhr
Barbetrieb und Türöffnung ab 18:00 Uhr
Eintritt frei/Reservation erwünscht

Freitag, 13.09.24

Lyrische Hausapotheke – Lesung mit dem Schauspieler Christian Dieterle

Christian Dieterle, ursprünglich Zürcher Oberländer und seit 40 Jahren als Schauspieler in Theater und Film im deutschsprachigen Raum unterwegs, reist aus Berlin an, um das Publikum mit den zeitlosen Gedichten aus Kästners bekanntestem Lyrikband von 1936 zu verzaubern. Die Gedichte sollen in der Anwendung bei diversen Seelenleiden in alphabetischer Reihenfolge Linderung verschaffen. Das klappt erstaunlicherweise oft sogar ganz gut!

Garage, Bahnhofstrasse 24, Wetzikon ZH
20:00 Uhr
Barbetrieb und Türöffnung ab 19 Uhr
Weitere Informationen
Tickets

Samstag, 14.09.24 | Samstag, 28.09.24

Kästner & Panikhertz

Vertonter Tribut von Kästners bekanntesten Gedichten (Pop/Rock)

Seit über 20 Jahren vertont die regional verwurzelte Rockband Panikhertz Gedichte von Erich Kästner. Dies, weil Bandleader Mouse (Thomas Mäusli) ein begeisterter Kästnerfan ist, vor allem aber, weil die Gedichte bis heute nichts an Aktualität und Biss verloren haben. An den zwei Abenden vertont die Band einen Teil seiner bekanntesten Gedichte – in Hochdeutsch oder auch adaptiert ins Alemannische, genauer ins Züridütsch! Die Bandbreite der Vertonungen reicht von Blues über Rock, Reggae bis hin zu Balladen.

Garage, Bahnhofstrasse 24, Wetzikon ZH
20:30 Uhr
Barbetrieb und Türöffnung ab 19:30 Uhr
Weitere Informationen
Tickets

Sonntag, 15.09.24

Filmabend «Kästner und der kleine Dienstag»

Dies ist ein an historischen Fakten orientiertes biografisches Drama aus dem Jahr 2016 über die Freundschaft zwischen dem Schriftsteller Erich Kästner und seinem jungen Bewunderer Hans-Albrecht Löhr. Löhr spielte als Kinderdarsteller den kleinen Dienstag in der ersten Verfilmung von Kästners «Emil und die Detektive» und kam als junger Soldat später an der Ostfront ums Leben. Dabei wird die durch die politischen Umstände von der Ambivalenz  zwischen Anpassungsdruck und persönlicher Widerspruchshaltung geprägte Lebenssituation des Schriftstellers vor dem Hintergrund der ausgehenden Weimarer Republik und der Diktatur des Nationalsozialismus in Deutschland dargestellt.

Garage, Bahnhofstrasse 24, Wetzikon ZH
20:00 Uhr
Barbetrieb und Türöffnung ab 19 Uhr
Eintritt frei/Kollekte, Reservation erwünscht
Weitere Informationen

Mittwoch, 18.09.24

Kabarett Songs (1929) – Leben in dieser Zeit

Duette mit Anna Gitschthaler (Gesang) & Dominic Domide (Flügel)

Kästner bediente alle Medienkanäle der damaligen Zeit und so komponierte er zusammen mit seinem langjährigen Freund und Komponisten Edmund Nick 1929 das Hörspiel «Leben in dieser Zeit». Es stellte eines der ersten Rundfunkhörspiele im deutschsprachigen Raum dar und hatte durchschlagenden Erfolg, vor allem auch wegen Kästners tragikomischen Texten. An diesem Abend können sie Teile dieses Hörspiels exklusiv als Kabarett Songs im Duett (Klavier und Gesang) erleben. Eine wahre Rarität, denn die Songs wurden/werden nur sehr selten live aufgeführt.

Garage, Bahnhofstrasse 24, Wetzikon ZH
20:00 Uhr
Barbetrieb und Türöffnung ab 19 Uhr
Weitere Informationen
Tickets

Donnerstag, 19.09.24

Slam Poetry Abend

mit Marius Portmann und weiteren Slam-Grössen aus der Schweiz

Aus einem «Dichter*innenwettstreit» wurde Slam Poetry und plötzlich begeisterten sich auch junge Menschen wieder für Lyrik. Deshalb ist es nur logisch, dass wir an einem Abend die Bühne für diverse Slammer*innen frei machen, welche natürlich dem Geiste von Kästners Lyrik frönen, auch wenn Kästners Werke selber für einmal nicht die Protagonisten sein werden.

Garage, Bahnhofstrasse 24, Wetzikon ZH
20:00 Uhr
Barbetrieb und Türöffnung ab 19 Uhr
Tickets

Freitag, 20.09.24 | Sonntag, 22.09.24
Freitag, 27.09.24 | Sonntag, 29.09.24

4 x theatralische Lesung für Erwachsene

Eine tierische Konferenz im Café Kästner – TheaterREAKTIV

Wir laden Sie ein, in die Welt der «tierischen Konferenz» einzutauchen, inspiriert von Erich Kästners zeitlosem Spätwerk «Die Konferenz der Tiere». Drei Schauspieler:innen werden zusammen mit einer bildenden Künstlerin und einem Musiker die Bühne zum Leben erwecken. Gemeinsam nehmen sie Sie mit auf eine fesselnde Live-Lesung. Hier erwachen die Charaktere zum Leben und ihre Stimmen durchdringen die Luft. Werden Sie Teil dieser besonderen Konferenz, wenn die Tiere sich versammeln, um über die großen Fragen des Lebens zu debattieren. Seien Sie dabei, wenn die tierische Konferenz beginnt.

Garage, Bahnhofstrasse 24, Wetzikon ZH

20:00 Uhr (Freitags)
Barbetrieb und Türöffnung ab 19 Uhr

19:00 Uhr (Sonntags)
Barbetrieb und Türöffnung ab 18 Uhr

Weitere Informationen
Tickets

Schweizer Premiere

Samstag, 21.09.24

Keiner blickt dir hinter das Gesicht

Prof. Sven Hanuschek stellt seine aktualisierte Kästner Biografie vor 

Sven Hanuschek (* 29. Mai 1964 in Essen) ist Literaturwissenschaftler, Publizist und Hochschullehrer an der Ludwig-Maximilians-Universität München (LMU). Hanuschek gilt als bedeutendster Kenner des Gesamtwerkes von Erich Kästner und legte 1999 (100 Jahre Kästner) die bisher umfangreichste Kästner Biografie vor. Er wird an diesem Abend aus Kästners Leben erzählen, im Anschluss ist eine Fragerunde geplant.

Garage, Bahnhofstrasse 24, Wetzikon ZH
20:00 Uhr
Barbetrieb und Türöffnung ab 19 Uhr
Weitere Informationen
Tickets

Mittwoch, 25.09.24

Emil und die Detektive – Kinderfilm 1931

Wie die meisten seiner Kinderbücher sind auch deren Verfilmungen nicht nur für Kinder gedacht. Nach einem Diktum von Marcel Reich-Ranicki gilt für Kästners Werke: «Er sah die Leser seiner Essays als Kinder und die Leser seiner Kinderbücher als Erwachsene an.» Mindestens die ersten zwei Nachkriegsgenerationen im deutschprachigen Raum sind mit den Kinderromanen von Erich Kästner aufgewachsen. Wir zeigen im Rahmen unseres Festivals die bis dato erfolgreichste Verfilmung dieses Kinderbuchklassikers. Gedreht wurde an Originalschauplätzen in Berlin, kurz vor der Machtübernahme der Nazis. Und somit steht der Film als Zeitzeuge des noch intakten Berlins vor dem 2. Weltkrieg.

Garage, Bahnhofstrasse 24, Wetzikon ZH
15:00 Uhr
Barbetrieb und Türöffnung ab 14 Uhr
Eintritt frei/Kollekte, Reservation erwünscht
Weitere Informationen